GEORGIEN – Gastland auf der Frankfurter Buchmesse – am 1. September bei der 5. Langen Nacht der Literatur im Lesesaal

10. August 2018Veranstaltungen

RACHEL GRATZFELD stellt ihre Anthologie „BITTERE BONBONS – Georgische Geschichten“ vor, erschienen in der Edition Fünf, 256 S., € 22,00

Nach siebzig Jahren als Teil der Sowjetunion, nach Bürgerkriegsjahren, Unabhängigkeitskampf und Krieg mit Russland wächst in Georgien heute eine neue Generation heran, die auch in der Literatur neue Töne anschlägt. Dreizehn junge Autorinnen nehmen uns mit auf eine Reise durch Georgien und geben uns Einblicke in ihr Land und seine Geschichte. Dabei changieren die Erzählungen zwischen Kindheit und Erwachsenenalter, Wirklichkeit und Traumwelt, Stadt und Land, Gegenwart und Vergangenheit. Alle Autorinnen sind nach 1968 geboren. Sie umkreisen Aspekte des heutigen Lebens: Geschlechterbeziehungen, Sexualität, Familie, Selbstverwirklichung und Migration – und zeichnen damit ein facettenreiches Porträt ihres Landes. Rachel Gratzfeld hat hier eine vielschichtige Anthologie junger Autorinnen des diesjährigen Gastlandes in Frankfurt herausgegeben und auch das Nachwort verfasst. Moderation: Stephanie Krawehl. Beginn 20 Uhr, Eintritt € 10,00.

Auf den Spuren des Bösen – der Sensationsbestseller aus Frankreich

17. Juli 2018Allgemein, Veranstaltungen

1949 flüchtet Josef Mengele, der bestialische Lagerarzt von Auschwitz, nach Argentinien. In Buenos Aires trifft er auf ein dichtes Netzwerk aus Unterstützern, unter ihnen Diktator Perón, und baut sich Stück für Stück eine neue Existenz auf. Mengele begegnet auch Adolf Eichmann, der ihn zu seiner großen Enttäuschung nicht einmal kennt. Der Mossad sowie Nazi-Jäger Simon Wiesenthal und Generalstaatsanwalt Fritz Bauer nehmen schließlich die Verfolgung auf. Mengele rettet sich von einem Versteck ins nächste, lebt isoliert und wird finanziell von seiner Familie in Günzburg unterstützt. Erst 1979, nach dreißig Jahren Flucht, findet man die Leiche von Josef Mengele an einem brasilianischen Strand. Dieser preisgekrönte Tatsachenroman von Olivier Guez, der in Frankreich sofort zum Sensationsbesteller wurde, liest sich wie ein rasanter Politthriller und wahrt zugleich die notwendige Distanz.

Lesung deutscher Text: Sabine Kolmar, Moderation: Stephanie Krawehl
Lesung am 8. September 2018 um 20 Uhr, Eintritt € 14,00

Montag, 25. September 2017 um 20 Uhr

17. September 2017Veranstaltungen

Am Montag, den 25. September um 20 Uhr, kommt die finnische Autorin und Journalistin Helen Moster nach Hamburg in den Lesesaal. Wir freuen uns sehr! An diesem Abend möchte sie für das Firmenjournal eines finnischen Papierherstellers einige Fragen zum Thema Bücher und deren Inhalte stellen, aber auch über das Gefallen an dem physischen Produkt. Der Abend findet in deutscher Sprache statt.

Zu diesem Abend möchten wir Sie gerne einladen und würden uns sehr freuen, wenn Sie Lust und Zeit zu dieser Diskussionsrunde hätten. Der Eintritt ist kostenlos. Melden Sie sich gerne an – ein Glas Spätburgunder Sekt wartet auch auf Sie!

Bleiben Sie uns wohlgesonnen,

herzlich aus der Lappenbergsallee,
Stephanie Krawehl

Veranstaltungstipp im Oktober – Manal al-Sharif

5. September 2017Veranstaltungen

Manal al-Sharif kommt am 7. Oktober nach Hamburg und stellt ihr Buch „Losfahren“ aus dem Secession Verlag Berlin vor. Sie berichtet über ihre mutige Tat 2011. Manal al-Sharif hat sich trotz Fahrverbots in Saudi-Arabien ans Steuer gesetzt, gefilmt von einer Freundin. Es folgte Gefängnis und Ausweisung aus ihrem Heimatland.

Manal al-Sharif ist IT-Sicherheitsexpertin aus Saudi-Arabien und Gründerin von »women2drive«. 2011 wurde sie verhaftet, weil sie einen Film ins Internet gestellt hatte, der ihren Verstoß gegen das Fahrverbot für Frauen zeigte. Für ihr Engagement für Frauenrechte erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Václav Havel Prize. Das Time Magazine zählte sie zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Seit Frühjahr 2017 lebt sie mit ihrer Familie in Sydney.

Freuen Sie sich mit uns und kommen Sie zur Veranstaltung in den Saal E der Laeiszhalle, Eintritt € 12,00. Der Vorverkauf hat begonnen – Tickets gibt es im Lesesaal und an der Abendkasse.

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/Portraet-die-saudi-arabische-Schriftstellerin-Manal-al-Sharif-100.html

VORGELESEN BEKOMMEN AM 15. Juni 2017

15. Juni 2017Veranstaltungen, Vorgelesen Bekommen

Paolo Rumiz „Der Leuchtturm“, übersetzt von Karin Fleischanderl, (ital. „Il Ciclope“, 2015), Folio Verlag 2017, 158 Seiten, € 20,00, www.folioverlag.com

John Aldridge, Anthony Sosinski „Ein Fleck im Meer“, übersetzt von Georg Deggerich, (engl. „A Speck in the Sea. A Story of Survival and Rescue“, 2017), Aufbau Verlag 2017, 309 Seiten, € 22,00, www.aufbau-verlag.de

Ece Temelkuran „Stumme Schwäne“, übersetzt von Lohannes Neuner, (türk. „Devir“, 2015), Hoffmann und Campe 2017, 384 Seiten, € 22,00, www.hoca.de

Husch Josten „Hier sind Drachen“, Berlin Verlag 2017, 160 Seiten, € 16,00, www.piper.de/berlin-verlag

Charles Willeford „Hahnenkämpfer“ plus Cockfighter Tagebuch, übersetzt von Rainer Schmidt, überarbeitet von Jochen Stremmel, (amerik. „Cockfighter“, 1990) Alexander Verlag Berlin 2017, 430 Seiten, € 22,90, www.alexander-verlag.com

Tim Parks „Thomas & Mary“, übersetzt von Ulrike Becker, (engl. „Thomas & Mary“, 2016), Antje Kunstmann Verlag 2017, 336 Seiten, € 22,00, www.kunstmann.de

Frederico Axat „Mysterium“, übersetzt von Matthias Strobel, (span. „La Última Salida“, 2016), Atrium Verlag 2017, 432 Seiten, € 22,00, www.atrium-verlag.com

Castle Freeman „Auf die sanfte Tour“, übersetzt von Dirk van Gusteren, (engl. „All That I Have“, 2009),Nagel und Kimche 2017, 192 Seiten, € 19,00, www.hanser-literaturverlage.de/verlage/nagel-und-kimche

VORGELESEN BEKOMMEN AM 11. Mai 2017

17. Mai 2017Veranstaltungen, Vorgelesen Bekommen

Nava Ebrahimi „Sechzehn Wörter“, btb 2017, 313 Seiten, € 18,00, www.randomhouse.de

Olga Grjasnowa „Gott ist nicht schüchtern“, Aufbau Verlag 2017, 309 Seiten, € 22,00, www.aufbau-verlag.de

Isabelle Autissier „Herz auf Eis“, übersetzt von Kirsten Gleinig, (frz. „Soudain, seuls“, 2015), mare Verlag 2017, 224 Seiten, € 22,00, www.mare.de

Hampton Sides „Die Polarfahrt“, übersetzt von Rudolf Mast, (engl. „In the Kingdom of Ice”, 2014), mare 2017, 576 Seiten, € 28,00, www.mare.de

Morten Brask „Das perfekte Leben des William Sidis“, übersetzt von Peter Urban-Halle, (dän. „William Sidis‘ perfekte liv“, 2011) Nagel und Kimche 2017, 368 Seiten, € 24,00, www.nagel-kimche.de

J.D. Vance „Hillbilly-Elegie“, übersetzt von Gregor Hens, (engl. „Hillbilly Elegy“, 2016), Ullstein 2017, 302 Seiten, € 22,00, www.ullstein-buchverlage.de

Arno Frank „So, und jetzt kommst du“, Tropen Verlag 2017, 352 Seiten, € 22,00, www.tropen-verlag.de

Tim Krohn „Herr Brechbühl sucht eine Katze“, Galiani Verlag 2017, 472 Seiten, € 24,00, www.galiani.de

VORGELESEN BEKOMMEN AM 13. April 2017

23. April 2017Veranstaltungen, Vorgelesen Bekommen

Sylvain Coher „Nordnordwest“, übersetzt von Sonja Finck, (frz. „Nord-nord-ouest“, 2015), dtv 2017, 267 Seiten, € 20,00, www.dtv.de

Jonas Lüscher „Kraft“, C.H. Beck 2017, 237 Seiten, € 19,95, www.chbeck.de

Stephan Lohse „Ein fauler Gott“, Suhrkamp Verlag 2017, 329 Seiten, € 22,00, www.suhrkamp.de

Emmanuelle Pirotte „Heute leben wir“, übersetzt von Grete Osterwald, (frz. „La petite fille et le SS – Today we live“, 2015) S. Fischer 2017, 288 Seiten, € 20,00, www.fischerverlage.de

Günter Märtens „Die Graupensuppe“, Punktum Verlag 2017, 289 Seiten, € 20,00, www.punktum-buecher.de

Scott Bergstrom „Cruelty“, übersetzt von Christiane Steen, (engl. „The Cruelty“, 2017), Rowohlt Polaris Berlin 2017, 428 Seiten, € 14,99, www.rowohlt.de

Lukas Bärfuss „Hagard“, Wallstein Verlag 2017, 173 Seiten, € 19,90, www.wallstein-verlag.de

Christine Wunnicke „Katie“, Berenberg Verlag 2017, 173 Seiten, € 22,00, www.berenberg-verlag.de

Newsletter Januar 2017

5. Januar 2017Veranstaltungen

Buchhandlung Lesesaal

 

Heute möchten wir Ihnen gerne die Termine für die 12. Runde „Vorgelesen bekommen“ mitteilen: 9. März, 13. April, 11. Mai und 15. Juni. Wir beginnen wie immer um 20 Uhr. Melden Sie sich gerne an – der Eintritt kostet € 6,00.

Der Januar ist für die Buchhandlung eine besondere Zeit, weil die Vertreter die neuen Frühjahr-/Sommer-Programme präsentieren. Der Lesesaal freut sich auf neue aufregende, intensive, dramatische und unterhaltsame Lektüre.

Im Februar haben wir für Sie im wahrsten Sinne des Wortes einen Leckerbissen: Peter Heine kommt am Donnerstag, den 16. Februar 2017, nach Hamburg und stellt sein neues Buch „Köstlicher Orient – eine Geschichte der Esskultur“ (erschienen im Wagenbach Verlag) vor. Der Lesesaal freut sich sehr, zusammen mit der Kurkuma Kochschule, Methfesselstraße 28, diesen Abend zu gestalten. Details entnehmen Sie bitte dem Februar Newsletter.

Mitte März erwarten wir Ece Temelkuran mit ihrem neuen Roman „Stumme Schwäne“ in der Übersetzung von Johannes Neuner. Offiziell erscheint der Titel am 17. März 2017 bei Hoffmann und Campe. Auch hier werden wir Sie mit weiteren Details auf dem Laufenden halten.

Auf sehr bald im Lesesaal,

bleiben Sie uns wohlgesonnen,

Ihre Stephanie Krawehl Lesesaal