Nov
21
Do
2019
Whitney Scharer mit ihrem Debütroman „Die Zeit des Lichts“
Nov 21 um 19:30 – 21:00
Whitney Scharer mit ihrem Debütroman "Die Zeit des Lichts"

Ein Liebes- und Künstlerroman im Paris der dreißiger Jahre über die Fotografin und Reporterin Lee Miller und den berühmten Fotograf Man Ray. In ihrem spektakulären Debütroman erzählt Whitney Scharer vom Leben der Fotografin Lee Miller. Sie schildert die Pariser Bohème der Dreißigerjahre, Lee Millers Liebesbeziehung mit Man Ray und ihre Arbeit als Kriegsreporterin. Vor allem aber zeigt sie eine Frau, die sich weigerte, in jemandes Schatten zu stehen, und die sich als selbstbewusste Künstlerin behauptete.

Dt./engl. Lesung. Moderation: Lubi Barr, deutscher Text: Inga Busch, Eintritt 12,00

Nov
27
Mi
2019
Kampa Verlag, Verlag der Nobelpreisträgerin Olga Tocarczuk
Nov 27 um 19:30 – 21:00
Kampa Verlag, Verlag der Nobelpreisträgerin Olga Tocarczuk

Der Kampa Verlag veröffentlicht deutschsprachige und internationale Gegenwartsliteratur, moderne Klassiker und Klassiker ebenso wie eine umfangreiche Krimiliste – von den Gründern und Meistern des Genres bis zu aktuellen Spannungstiteln.

Der Verleger Daniel Kampa präsentiert den Verlag, erzählt über die Neuerscheinungen, über den Autor Georges Simenon und gewährt einen Blick hinter die Kulisse der Buchproduktion und natürlich, was es bedeutet, der Verlag einer Nobelpreisträgerin zu sein!

Nov
29
Fr
2019
Isabela Figueiredo mit ihrem Buch „Roter Staub. Mosambik am Ende der Kolonialzeit“
Nov 29 um 19:30 – 21:00
Isabela Figueiredo mit ihrem Buch "Roter Staub. Mosambik am Ende der Kolonialzeit"

Diese Erinnerungen an das Mosambik der Kolonialzeit konnten erst 2009 erscheinen, nach dem Tod des Vaters der Autorin. Das Buch war sofort ein Skandal und ein Bestseller dazu, bislang erlebte es neun Auflagen. Und stellte einen Tabubruch dar: Es räumte radikal mit der Legende von der »sanften« portugiesischen Herrschaft in Übersee auf und vermittelte einen ungeschönten Blick auf den blutigen Kolonialkrieg in Mosambik.

Isabela Figueiredo versteht es, die Perspektive des Kindes mit Reflexionen über die Realität des Kolonialismus zu verbinden. Es entsteht das Bild eines alltäglich gelebten Rassismus, einer menschenverachtenden Ausbeutung, die nie hinterfragt wird. Doch der unverstellte Blick des Kindes sieht mehr, weil er nicht an den Fassaden hängenbleibt. Gleichzeitig aber wird damit der geliebte Vater zum Feind – dem sie dann ihr Buch widmen wird.

Isabela Figueiredo wurde 1963 in Lourenço Marques, dem heutigen Maputo, geboren.

Dez
3
Di
2019
Vorgelesen bekommen – WeihnachtsSpecial
Dez 3 um 19:30 – 21:30
Vorgelesen bekommen - WeihnachtsSpecial

Der Countdown läuft – Weihnachten ist, welch Überraschung, auch dieses Jahr am 24. Dezember. Zu viert stellen wir Euch jeder am Dienstagabend zwei literarische Neuerscheinungen fürs Fest vor. Wir verraten nicht, um welche acht Titel es sich handelt. Lasst Euch überraschen – vielleicht entdeckt Ihr alle Eure Weihnachtsgeschenke. Nach den ersten vier Titeln gibt es eine kleine Pause.

Dez
5
Do
2019
Norbert Scheuer mit „Winterbienen“ – Shortlist des Deutschen Buchpreises
Dez 5 um 19:30 – 21:00
Norbert Scheuer mit "Winterbienen" - Shortlist des Deutschen Buchpreises

Januar 1944: Während über der Eifel britische und amerikanische Bomber kreisen, gerät der wegen seiner Epilepsie nicht wehrtaugliche Egidius Arimond in höchste Gefahr. Er bringt nicht nur als Fluchthelfer jüdische Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken über die Grenze, er verstrickt sich auch in Frauengeschichten.
Mit großer Intensität erzählt Norbert Scheuer in „Winterbienen“ einfühlsam, präzise und spannend von einer Welt, die geprägt ist von Zerstörung und dem Wunsch nach einer friedlichen Zukunft.
Moderation: Wolf Gierens, Eintritt € 12,00

Dez
11
Mi
2019
ENT WURZELT mit Clemens Malich
Dez 11 um 19:30 – 21:00
ENT WURZELT mit Clemens Malich

Wer entwurzelt wird, muss sich auf Abwege begeben. Er verlässt vorgezeichnete Bahnen und ist gezwungen, sich Neuem und Unbekanntem zuzuwenden. Die Freiheit, einen neuen Weg zu gehen, ruft nach Kreativität und Gestaltung. Wie klingt so eine Entwurzelung, wie sieht sie aus, wie fühlt sie sich an? Der Abend versucht derartigen künstlerischen ›Entwurzelungen‹ nachzugehen. Eintritt € 10,00