Spontanität gefragt – Lesung mit Tim Krohn am 3. Mai 2017 im Lesesaal

28. April 2017Allgemein

„Herr Brechbühl sucht eine Katze“ – ein Band der Serie „Menschliche Regungen“. 1 Haus, 11 Menschen, 65 Gefühle: Tim Krohn schreibt mit leichter Hand einen realitätsgesättigten, sinnlichen und bisweilen hochkomischen Serienroman. Dabei gelingt ihm der wunderbar kunstreiche Spagat zwischen intellektuellem Experiment und großer Erzählkunst. Der Leser staunt, lacht und leidet mit, und am Ende dieses Bandes geht es ihm wie nach jeder einzelnen Erzählung darin: Er möchte gleich weiterlesen! „Man lechzt nach mehr.“, Max Moor im ZDF Fernsehgarten. Moderation: Stephanie Krawehl

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: € 8,00

VORGELESEN BEKOMMEN AM 13. April 2017

23. April 2017Aktuelles, Vorgelesen Bekommen

Sylvain Coher „Nordnordwest“, übersetzt von Sonja Finck, (frz. „Nord-nord-ouest“, 2015), dtv 2017, 267 Seiten, € 20,00, www.dtv.de

Jonas Lüscher „Kraft“, C.H. Beck 2017, 237 Seiten, € 19,95, www.chbeck.de

Stephan Lohse „Ein fauler Gott“, Suhrkamp Verlag 2017, 329 Seiten, € 22,00, www.suhrkamp.de

Emmanuelle Pirotte „Heute leben wir“, übersetzt von Grete Osterwald, (frz. „La petite fille et le SS – Today we live“, 2015) S. Fischer 2017, 288 Seiten, € 20,00, www.fischerverlage.de

Günter Märtens „Die Graupensuppe“, Punktum Verlag 2017, 289 Seiten, € 20,00, www.punktum-buecher.de

Scott Bergstrom „Cruelty“, übersetzt von Christiane Steen, (engl. „The Cruelty“, 2017), Rowohlt Polaris Berlin 2017, 428 Seiten, € 14,99, www.rowohlt.de

Lukas Bärfuss „Hagard“, Wallstein Verlag 2017, 173 Seiten, € 19,90, www.wallstein-verlag.de

Christine Wunnicke „Katie“, Berenberg Verlag 2017, 173 Seiten, € 22,00, www.berenberg-verlag.de

WELTTAG DES BUCHES am 23. April 2017 im Lesesaal

22. April 2017Allgemein

Morgen feiern wir wie jedes Jahr den Welttag des Buches – kommen Sie gerne morgen zwischen 15 und 18 Uhr im Lesesaal vorbei und nutzen Sie die Zeit zum Stöbern – es gibt Mamis Apfelkuchen und einen Café, solange der Vorrat reicht.

 

 

 

NEU IM LESESAAL – PRIVATE LESEABENDE

19. April 2017Allgemein

Sitzen Sie manchmal mit Freunden abends zusammen, entweder beim Essen oder bei einem guten Glas Wein?

Dann wäre es doch eine wunderbare Ergänzung, diesen Abend mit einer Privatlesung zu vervollkommnen. Der Lesesaal organisiert Ihnen gerne Ihre persönliche Lesestunde.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns unter leseabend.lesesaal@gmail.com.

 

VORGELESEN BEKOMMEN AM 09. März 2017

3. April 2017Vorgelesen Bekommen

Julian Barnes „Der Lärm der Zeit“, übersetzt von Gertraude Krueger, (engl. „The Noise of Time“, 2016), KiWi 2017, 245 Seiten, € 20,00, www.kiwi-verlag.de

Kurt Palm „Strandbadrevolution“, Deuticke Verlag 2017, 254 Seiten, € 20,00, www.deuticke.at

Niroz Malek „Der Spaziergänger von Aleppo“, übersetzt von Larissa Bender, Weidle Verlag 2017, 136 Seiten, € 17,00, www.weidleverlag.de

Sabine Trinkaus „Seelenfeindin“, Emons Verlag 2017, 333 Seiten, € 14,95, www.emons-verlag.de

Hamid Sulaiman „Freedom Hospital“, übersetzt aus dem Französischen von Kai Pfeiffer, Hanser Berlin 2017, 288 Seiten, € 24,00, www.hanser-literaturverlage.de

Chloe Aridjis „Buch der Wolken“, übersetzt von Klaus Bonn, (engl. „Book of Clouds“, 2009) Edition Nautilus 2017, 204 Seiten, € 19,90, www.edition-nautilus.de

Max Annas „Illegal“, Rowohlt Verlag 2017, 235 Seiten, € 19,95, www.rowohlt.de

Maria Dueñas „Wenn ich jetzt nicht gehe“, übersetzt von Peter Zickmann, (span. „La Templanza“, 2015), Insel Verlag 2017, 589 Seiten, € 24,00, www.suhrkamp.de

21. März Welttag der Poesie

21. März 2017Allgemein

Die UNESCO hat den 21. März zum „Welttag der Poesie“ ausgerufen. Er wurde erstmals im Jahr 2000 begangen. Der Welttag soll an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern. Auch im Lesesaal wird dieser wichtige Tag mit würdigen Vertretern dieser Zunft gefeiert kommen Sie vorbei!

Positiver Effekt des trüben Wetters

25. Februar 2017Allgemein

Das bleibt uns heute ja erspart – positiver Effekt des schlechten Wetters!

Erspart bleiben sollten uns auf keinen Fall gute Bücher – also ran an den Buchspeck!

Danke, Verlag Hermann Schmidt, für diesen wunderbaren Kalender „was wir lieben“!

 

Das Bauch-Poesiealbum von Sonja Gagel und Julia Schmiedel

6. Februar 2017Allgemein

Der Nusskuchen von Oma Martha, die genialen Muffins vom Kindergeburtstag, die Hühnchen-Marinade von Jans Grillparty oder der neue In-Cocktail: Im Bauch-Poesie-Album können sich Freunde und Verwandte 43-mal mit schmackhaften Botschaften für immer im Magen und Herzen verewigen. So entsteht ein überaus persönliches Kochbuch! Zum Weitergeben, Sich-überraschen-Lassen – und natürlich auch zum Selbstausfüllen!

erschienen im klein & groß Verlag 2017, 98 Seiten, offene Fadenheftung, € 14,95

BARTOLOGIE

24. Januar 2017Lese-Empfehlung

Männlich. Elegant. Originell. Vom amerikanischen Schnauzer bis zum Walrossbart, vom Musketier über den Dalí zum Rap Industry Standard oder gleich ganz Freestyle – die Vielfalt der trendigen Bartkreationen kennt keine Grenzen. Doch egal für welche Barttracht ihr euch am Ende entscheidet, eins steht fest: echte Kerle haben Bärte. Aber es ist nicht immer leicht, den richtigen Barttyp für sich zu finden, ihn korrekt zu modellieren und perfekt zu pflegen. Schließlich ist der Schnurrbart noch viel mehr als die zweite Haut, eure Kleidung, Ausdruck von Individualität und Selbstbewusstsein. Doch jetzt gibt es ihn endlich, den locker und amüsant geschriebenen Leitfaden, mit dem sich Anfänger wie Fortgeschrittene in die glorreiche Geschichte der Schnurrbärte vertiefen können, unterschiedlichste Stile kennenlernen und dank der praxisnahen Step-by-step-Anleitungen unter der eigenen Nase endlich selbst die angesagtesten Cuts in die Tat umsetzen. Verwegen. Kernig. Cool.

Sieveking Verlag 2016, 176 Seiten, € 17,90